Public history

Sendereihe „100 Jahre Ostbelgien“ im BRF (Belgischer Rundfunk)

Sendereihe „100 Jahre Ostbelgien“ im BRF (Belgischer Rundfunk)
Andreas Fickers und Christoph Brüll sind die Autoren der achtteiligen Sendereihe „100 Jahre Ostbelgien“ die jeden 3. Mittwoch im Monat im BRF ausgestrahlt wird.

In diesem Prolog sprechen Andreas Fickers und Christoph Brüll über die Idee zur Sendereihe und allgemein über die Vermittlung historischen Wissens über das Radio.

Hier geht’s zum vollständigen Beitrag.

Über die Sendereihe

Folge 1: Zweimal 50 Jahre Ostbelgien

Zum Auftakt ihrer Serie würdigen Andreas Fickers und Christoph Brüll die Pionierleistung der früheren BHF-Journalisten Peter Thomas und Hubert Jenniges. Sie hatten zu Beginn der 1970er Jahre die Sendereihe "50 Jahre Geschichte der Ostkantone" erstellt.

Hier geht’s zum vollständigen Beitrag

Zweimal 50 Jahre Ostbelgien

Folge 2: Das lange 19. Jahrhundert

In der zweiten Folge von „100 Jahre Ostbelgien“ erklären Andreas Fickers und Christoph Brüll, wie aus dem sogenannten langen 19. Jahrhundert die große Unbekannte der regionalen Vergangenheit wurde und sie skizzieren, wie die Zeitspanne von der Französischen Revolution bis zum Ersten Weltkrieg heute aus der Sicht der Geschichtswissenschaft dargestellt wird.

Hier geht’s zum vollständigen Beitrag.

Das lange 19. Jahrhundert

Folge 3: Prodeutsch/Probelgisch? Geschichte jenseits von Schwarz-Weiß-Malerei

In Episode drei befassen sich die beiden Historiker anhand der Begriffe Prodeutsch/Probelgisch mit Geschichte jenseits von Schwarz-Weiß-Malerei.

Hier geht's zum vollständigen Beitrag

Prodeutsch/Probelgisch? Geschichte jenseits von Schwarz-Weiß-Malerei

Folge 4: „Sorties de guerre“

Zuerst die Angliederung an Belgien im Jahr 1920. Dann die Annexion durch Deutschland im Mai 1940. Und letztlich die Rückkehr in den belgischen Staat im Jahr 1945.

Auch für die Menschen brachten diese Jahre zahlreiche Veränderungen mit sich: Was richtig gewesen war, konnte nach dem nächsten Wendepunkt falsch sein. Wer davor zur Elite gehörte, konnte nach dem nächsten Systemwechsel ausgeschlossen sein.

Die meisten Bewohner zwischen Göhl und Our durchlebten in diesen Zeiten ein hohes Maß an Spannungen. Dazu gehörte auch die Frage nach Schuld und Verantwortung, die immer wieder unterschiedlich beantwortet wurde

Hier geht's zum vollständigen Beitrag.

„Sorties de guerre“

Folge 5: Auf der Suche nach dem „wir“

Diese Episode von „100 Jahre Ostbelgien“ ist der engen Verzahnung von Sprachenpolitik und Identitätsdiskursen gewidmet, deren zahlreiche Facetten und Wendungen problemlos eine eigene Sendereihe füllen könnten.

Hier geht's zum vollständigen Beitrag.

Auf der Suche nach dem „wir“

Folge 6: Politische Streitkultur von 1970 bis 2000

"Von Wahlkämpfen und sonstigen Scharmützeln" - in dieser Episode befassen sich die Historiker Andreas Fickers und Christoph mit der politischen Streitkultur von 1970 bis 2000 - unter anderem mit Auszügen aus Wahldebatten beim Belgischen Rundfunk.

Hier geht's zum vollständigen Beitrag.

Politische Streitkultur von 1970 bis 2000