Contemporary history of Luxembourg Contemporary history of Europe

Geschichtsschreibung als Spiegel des Zeitgeists. Von der Vereinnahmung der Geschichte zur Europäisierung der Erinnerungskultur

Die Geschichtsschreibung über Eupen-Malmedy in der bewegten Zeit von 1914 bis 1950 spiegelt immer wieder den vorherrschenden politischen Zeitgeist: Sie bietet Annexionsliteratur, Rechtfertigungsschriften für die Annexion, pseudowissenschaftliche Kampfschriften, nationalistisch-aggressive Publikationen der Westforschung, nationalsozialistische Erlösungsliteratur, ein langes Schweigen, wissenschaftliche Fachliteratur, Betroffenheitsliteratur, eine lange Suche nach der eigenen Identität und eine Europäisierung und Professionalisierung der Geschichtsschreibung auf Grundlage der Menschenrechte. Zahlreiche Entwicklungen greifen ineinander oder bedingen sich durch ihre Gegensätzlichkeit. Ein Überblick.

http://hdl.handle.net/10993/37545